Karin Frei Rappenecker

Kunstprojekte - eine Auswahl
Kunst & Corporate Culture - eine Auswahl
Publikationen - eine Auswahl

KUNSTPROJEKTE - eine Auswahl

EINKEHR UND GASTFREUNDSCHAFT - Konzept für ein Kunst am Bau-Projekt im AUssenraum des Klosters auf der Insel Rheinau (2017).
Im Auftrag des Hochbauamts des Kantons Zürich.
Für das Konzept: Karin Frei Rappenecker und Tanja Scartazzini


KUNST FÜR DIE FLUGHAFENSTRASSE UND DEN TOWER DES FLUGHAFENS BASEL-MULHOUSE - Ideenwettbewerb (2012 – 2013)
Auftraggeber: Internationale Bauausstellung (IBA), Flughafen Basel-Mulhouse und Kanton Basel-Stadt (Stadtentwicklung).
Prozessmanagement: Karin Frei Rappenecker.
Aus dem internationalen Wettbewerb ging die amerikanische Künstlerin PAE WHITE als Siegerin hervor.


HOME ZONE: Shared Space and Artistic Engineering (2011-2014). Das interdisziplinäre Forschungsprojekt untersucht mit den Mitteln der kognitiven Psychologie künstlerische Interventionen auf der Place Beaulieu der Kleinstadt Sierre, insbesondere der Frage, ob und wie künstlerische Praktiken nicht-hierarchische Verkehrsräume, sogenannte Shared-Space-Zonen, schaffen können.
In Zusammenarbeit mit der Ecole Cantonale d’Art du Valais, (ECAV) und dem Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin.
Teilnehmende KünstlerInnen: Hannes Brunner, Katharina Hohmann, Robert Ireland, Jérôme Leuba, Pascal Seiler & Rita Wagner. Projektleitung: Karin Frei Rappenecker


ZOLL OTTERBACH, Basel (2011): Konzept für künstlerische Intervention im Grenzgebiet. Vorschläge von Tadashi Kawamata, Kilian Rüthemann, Tomas Saraceno. Auftraggeber: Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt, Kantons- und Stadtentwicklung.
Konzept: Karin Frei Rappenecker


STROMEREIEN (2011), Performance-Festival im Öffentlichen Raum Zürichs.
Kuratiert zus. mit Bettina Holzhausen, Dorothea Rust und Meret Schlegel.


VISIONI DEL PARADISO (2006), eine Ausstellung in der Villa, im Park, sowie in der Sala Elvetica des Istituto Svizzero di Roma. Kuratiert von Karin Frei Rappenecker und Domenico Lucchini.
Mit Emmanuelle Antille, Daniele Buetti, Loris Cecchini, Enzo Cucchi, Sonja Feldmeier, Sylvie Fleury, Andrea Galvani, Nic Hess, Norma Jeane, Zilla Leutenegger, Lutz & Guggisberg, Minkoff/ Olesen, Mai-Thu Perret, Philippe Rahm, Sara Rossi, Steiner & Lenzlinger, Costa Vece, Not Vital, u.v.a. Mit Katalog.


VISIONS OF PARADISE (2004), eine Ausstellung in der Galerie João Ferreira, Cape Town, Südafrika. Kuratiert und realisiert von Karin Frei.
Mit Candice Breitz, c a l c, Com & Com, Décosterd & Rahm, Kendell Geers, Lutz & Guggisberg, Robin Rhode, Steiner & Lenzlinger, David West, Hannes Wettstein, Sue Williamson. Mit Publikation.

HONORÉ D’O & FRANCISKA LAMBRECHTS (2001), Ausstellung im kunstpanorama Luzern. Kuratiert und realisiert von Karin Frei.


PERFORMANCES (2000), eine Performance-Veranstaltung im kunstpanorama, Luzern und in der Usine, Genève. Kuratiert und realisiert von Karin Frei und Sandra Minotti. Mit: Patty Chang (USA), Mourad Cheraït (D), Yan Duyvendak (NL/CH), Johann Lorbeer (D), Victorine Müller (CH), Christoph Rütimann (CH), Erich Weiss (B)


FACE À FACE – Eine Portraitausstellung (2000), Ausstellung im kunstpanorama Luzern, kuratiert und realisiert von Karin Frei. Mit Heather Allen (GB), Stefan Banz (CH), Candice Breitz (USA), Cecilia Edefalk (SE), Ellen Harvey (USA/GB), Katia Kelm (D/USA), Annika Larsson (SE), Zilla Leutenegger (CH), Rudi Molacek (USA/A), Bruno Müller-Meyer (CH), Gert Rappenecker (D/CH), Tobias Rehberger (D), Ugo Rondinone (USA/CH), Maya Roos (D/CH), Per Traasdahl (CH), Mette Tronvoll (N), Erwin Wurm (A).

ANN LISLEGAAARD (2000), Ausstellung im im kunstpanorama Luzern, kuratiert und realisiert von Karin Frei.


DIVE IN (2000), Eröffnungsausstellung im kunstpanorama Luzern, kuratiert und realisiert von Karin Frei. Mit Daniele Buetti (CH), Gisela Bullacher (D), Claudia di Gallo (CH), Jochem Hendricks (D), Christoph Keller (D), Björn Melhus (D), Maya Prachoinig (CH), Nikolaj Recke (DK), Jan-Peter E.R. Sonntag (D), Christina Zurfluh (A/CH)


PLAY IT AGAIN II (1999), Ausstellung in der Baustelle des Kunstpanorama Luzern.
Kuratiert von Karin Frei.
Mit Christoph Büchel (CH), Hubert Hofmann (CH) und Edwin Zwakman (NL).


8 PERFORMANCES (1999), Usine de Genève. Kuratiert und realisiert von Karin Frei und Sandra Minotti. Mit Mourad Cheraït (D), Yan Duyvendak (NL/CH), Myk Henry (IRE/CH), Jörg Köppl & Peter Zacek (CH), Marie Legros (F), Ma Liuming (China), Heinrich Lüber (CH), Kristin Lucas (USA). Mit VHS Dokumentation.

IDEAL (1999), eine Videothek auf dem Kursschiff MS Waldstätter auf dem Vierwaldstättersee mit Videos zum Thema Entmystifizierung von „Heiler Welt“. Kuratiert und realisiert von Karin Frei & Florian Wüst. Mit Knut Åsdam (USA/N), Joël Bartoloméo (F), Sophie Calle & Greg Shephard (F&USA), Christoph Draeger (USA/CH), u.v.a. Mit Publikation.


A STREETWALK NAMED DESIRE (1998) – eine Ausstellung in Schaufenstern der Stadt Luzern, kuratiert und realisiert von Karin Frei. Mit Gerard Byrne (IRE), Dogan Firuzbay (CH), Andrea Geyer USA/D), Marianne Halter (CH), Klaar von der Lippe (NL), Marlies Mumenthaler (CH), Petra Rinck (D), Ugo Rondinone (USA/CH), Klara Schilliger & Valerian Maly (CH/D), Katrin Thomas (USA/D), Florian Wüst (D). Mit Publikation.


KIOSK (1997), eine Ausstellung mit multifunktionalen Litfaßsäulen im öffentlichen Raum New Yorks, kuratiert und realisiert von Karin Frei, Eva Christina Kraus und Susanne Reichling. Jede Litfasssäule war Werbebanner für Sponsoren, Orientierungshilfe für die Besucher des Downtown Arts Festival New York, und bot Plakatierfläche für eingeladene Künstlerinnen und Künstler. Mit David Byrne (USA), Gerard Byrne (IRE), Ania Corcilius (D), Christoph Dräger/Linn Lühn (USA/CH/D), Andrea Geyer (USA/D), Terence Gower (USA), Grennan & Sperandio (GB&USA), Heidrun Holzfeind (USA/A) Christine Maierhofer (D), Mariko Mori (USA/JAP), Javier Téllez (USA/VEN)


Highslide JS
Grennan&Sperandio.
Highslide JS
Heidrun Holzfeind.
Highslide JS
Linn Lünn&Christoph Dräger.
Highslide JS
Mariko Mori.
Highslide JS
Orla Ryan.
Highslide JS
Javier Tellez.


KUNST & CORPORATE CULTURE - eine Auswahl

SWISS & GLOBAL (2013-2014) Einzelausstellungen in den Swiss & Global-Empfangs-Räumlichkeiten im Prime Tower, Zürich. Mit: Andreas Züst, Thomas Sauter, Michael Bauch. Auftraggeber: Swiss & Global (heute: Global Asset Management), Zürich.


THE ART COLLECTION (seit 2002) Kuratorium und Betreuung der Kunstsammlung Zurich Development Center, Zürich

Einzelausstellungen u.a. mit Tobias Kaspar, Braschler & Fischer, Minnette Vari, Mette Tronvoll, Karin Hofer, Sara Rossi, Martin Parr, Erwin Wurm, Olaf Breuning, Zilla Leutenegger, Christoph Keller, com & com, Gert Rappenecker, Katrin Freisager (PDFs)


Kunstsammlung der ZURICH in Frankfurt (2001/2002). Aufbau der Kunstsammlung der Zürich Versicherung in Frankfurt (zus. mit Aldo Frei). Mit: Francis Alÿs, Marcel Broodthaers, Richard Buckminster Fuller, Daniele Buetti, c a l c, Olafur Eiasson, Robert Filliou, Gelatin, Isabell Heimerdinger, L/B, Nanne Meyer, Jonathan Monk, Gert Rappenecker, Jason Rhoades, Dieter Roth, Tomas Schmit, Andreas Siekmann, André Thomkins, Not Vital, Jan Voss, Markus Wetzel, Emmet Williams, Erwin Wurm.


PUBLIKATIONEN - eine Auswahl

Karin Frei Rappenecker schreibt seit über 20 Jahren für verschiedene Publikationen und Medien über Kunst und Künstler. Texte zum Zusammenspiel von Kunst und Architektur finden sich in ihren Rubriken sowohl auf dem Design- und Architekturportal Architonic, wie auch unter dem Architekturportal Swiss Architects.

TEXTBEISPIELE FÜR ARCHITONIC:

Von adipösen Enkelinnen und Leuchttürmen. Ein Gespräch mit Tobias Rehberger.

Sound und Architektur im Dialog. Beispiele von Camille Norment, Mark Bain und Susan Philipsz.

Kunst zum Abfliegen und Ankommen. Kunst in Flughäfen.

Liste aller auf Architonic erschienenen Artikel



TEXTBEISPIELE FÜR SWISS ARCHITECTS:

Fehlende Kunst für den Campus der Künste. Kilian Rüthemann für die Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel

Denkräume zwischen Visierstangen. Yves Netzhammer für die Villa Rosenheim, Diessenhofen.

Die zerbrochenen Scheiben. Gezielter Vandalismus als Kunst im öffentlichen Raum.

Liste aller auf Swiss Architects erschienenen Artikel